Websuche:

Aktuelle Schlagzeilen im Überblick
Interview zu Johnson: "Vieles ist möglich - auch Chaos"

Auf dem Weg zum Brexit hat Boris Johnson nur riskante Optionen, sagt Politikwissenschaftler Clarkson im NDR-Interview. Für Neuwahlen sieht er die Tories unzureichend gerüstet. Außerdem lauere dann eine noch größere Gefahr.

EU, Brexit, Iran: Boris Johnsons Baustellen

Seine markigen Töne zum Brexit haben Johnson die Wahl zum Tory-Chef geebnet. Aber wird er seine Versprechen einlösen können? Kann er die EU überzeugen? Und welche Krisen sind sonst zu lösen? Einige Antworten, viele Fragezeichen.

Brexit-Poker, neue Runde

Die EU reagiert kühl auf den künftigen britischen Premierminister Boris Johnson. In Brüssel ist man sich bewusst: Der Brexit-Hardliner könnte den Verhandlungspoker neu eröffnen. Von Holger Beckmann.

Mark Esper ist neuer US-Verteidigungsminister

Der US-Senat hat Mark Esper als neuen Verteidigungsminister im Kabinett von Präsident Donald Trump bestätigt. Damit ist der Spitzenposten im Pentagon nach mehr als einem halben Jahr wieder regulär besetzt.

Vernichtete Datenträger: Ex-Kanzler Kurz in Erklärungsnot

Unter falschem Namen hat ein Mitarbeiter des Kanzleramts in Österreich Festplatten schreddern lassen. Die Aktion bringt Ex-Kanzler Kurz in Bedrängnis. Welche Daten wurden da vernichtet? Von Srdjan Govedarica.

Weiterer chinesischer Aktionär steigt bei Daimler ein

Das Unternehmen BAIC übernimmt fünf Prozent des Stuttgarter Autoherstellers Daimler. Ein strategisch folgerichtiger Schritt, meinen Analysten. Von Steffen Wurzel.

Grüne wollen Inlandsflüge überflüssig machen

Die Grünen wollen das Bahnfahren attraktiver machen - so attraktiv, dass sich das Fliegen nicht mehr lohnt. Vor allem Inlandsflüge sollen so schnell wie möglich überflüssig werden, heißt es in einem Positionspapier.

Feindeslisten: Betroffene fühlen sich allein gelassen

Seit Jahren kursieren Feindeslisten in rechtsextremen Kreisen. Auch der Kasseler Regierungspräsident Lübcke stand auf einer. FAKT-Recherchen zeigen: Ob Betroffene informiert werden, hängt von der zuständigen Behörde ab.

Okjökull in Island: Der Gletscher, der verschwand

Er ist laut Experten der erste Gletscher in Island, der dem Klimawandel zum Opfer fiel. Bald soll eine Gedenktafel an den Okjökull erinnern - und an die Gefahr für alle anderen Gletscher. Von Carsten Schmiester.

Mehr Krankheitstage durch Hitze und Sonne

Die Zahl der Krankheitstage durch Hitze und Sonnenlicht hat sich im Zeitraum von 2008 bis 2017 verdoppelt. Zudem werden mittlerweile jährlich Tausende Fälle von Hautkrebs als Berufskrankheit anerkannt. Von P. Gensing und W. Rohwedder.

Extremwetter: "Seit 1980 Hitzerekorde verdoppelt"

Wie im vergangenen Jahr rollt wieder eine Hitzewelle auf Deutschland zu. ARD-Wetterexperte Rossi über Statistiken, Trockenheit und den richtigen Umgang mit Temperaturen über 40 Grad.

Spanien: Sánchez scheitert im ersten Wahlgang

Die Niederlage fiel deutlich aus: Spaniens Parlament hat Regierungschef Sánchez im ersten Anlauf wie erwartet nicht wiedergewählt. Am Donnerstag wird erneut abgestimmt. Fällt Sánchez dann wieder durch, droht eine Hängepartie.

Warnschüsse auf Militärjet: Russland widerspricht Südkorea

Ein russisches Aufklärungsflugzeug hat Südkoreas Luftraum verletzt - so jedenfalls die Darstellung der Regierung in Seoul, die auch von Warnschüssen ihrer Luftwaffe berichtet. Russland stellt den Vorfall anders dar.

Chinas Ex-Regierungschef Li gestorben

Die blutige Niederschlagung der Proteste auf dem Tiananmen-Platz brachte Li Peng den Beinamen "der Schlächter von Peking" ein. Nun ist Chinas Ex-Regierungschef mit 90 Jahren gestorben. Ein Nachruf von Benjamin Eyssel.

Schriftstellerin Brigitte Kronauer mit 78 Jahren gestorben

Nach schwerer Krankheit ist die Autorin Brigitte Kronauer am Montag im Alter von 78 Jahren gestorben. Sie zählte zu den wichtigsten deutschen Schriftstellerinnen und wurde mit vielen Preisen geehrt.